Swipe to the right

Die neuen eneo 4K-Kameras

Die neuen eneo 4K-Kameras

Die neuen eneo 4K-Kameras IEB-78M3611MAA (Bullet-Design) und IED-68M3611MAA (Dome) liefern Videoaufnahmen von beispielloser Detailschärfe für eine zweifelsfreie Lageerkennung und eindeutige Beweisaufnahme. Aufgrund der überragenden Bildschärfe von 4K bzw. Ultra HD Kameras sind für die Überwachung sehr großer Bereiche nur wenige Kameras dieses Typs erforderlich. Die maximale Auflösung von 3840x2160 Pixeln entsprechen den Bildpunkten von vier Full HD Kameras. So wird eine zweifelsfreie Identifizierung von Personen auch auf große Entfernungen möglich. Denn viermal mehr Pixel ergeben viermal schärfere Detailvergrößerungen.

 

 

Erweiterte Videoanalyse

 

eneo IP-Videokameras bieten integrierte Videoanalysefunktionen wie Bewegungserkennung, Manipulationsschutz, virtueller Stolperdraht (mit Zählfunktion/Richtungserkennung) und Bereichsüberwachung. Die neuen eneo 4K-Kameras IEB-78M3611MAA und IED-68M3611MAA verfügen darüber hinaus über erweiterte Analysefähigkeiten, die neben den genannten Funktionen auch Loitering- und Intrusions-Detektion sowie Personenerkennung umfassen. Wie alle eneo Netzwerk-Kameras unterstützen auch die neuen Ultra-HD-Kameras ONVIF Profile S und sind daher mit den ONVIF-konformen Produkten anderer Hersteller kompatibel.


eneo 4K-Kameras im Überblick:

IEB-78M3611MAA

1/2,5" Netzwerk Kamera, 3840x2160,Tag/Nacht, WDR, 3,6-11mm, Infrarot, IP66

 

Zum Produkt

IED-68M3611MAA

1/2,5" Netzwerk Dome, Fix, 3840x2160,Tag/Nacht, WDR, 3,6-11mm, Infrarot, IP66

 

Zum Produkt

Intelligente Videokompression per SmartCodec

 

SmartCodec sorgt für eine sehr effektive, weil dynamische bandbreitenschonende Bildübertragung. In statischen Bildern werden die Videodaten stark komprimiert, um möglichst viel Bandbreite zu sparen – wie stark, entscheidet der Anwender bei der Konfiguration selbst. Kommt jedoch Bewegung ins Bild, vermindertder SmartCodec die Kompression in den betreffenden Bildbereichen. Der Vorteil der dynamischen Kompression: Bei gegebener Netzwerkkapazität können mehr Videostreams übertragen und Kosten für Netzwerk-Hardware gespart werden. Die Reduktion des Datenvolumens erhöht darüber hinaus die Storage-Kapazitäten beträchtlich, da unter dem Strich mehr Stunden an Videomaterial auf den Laufwerken gesichert werden können.

 

 

Bildoptimierungsfunktionen: Zuverlässige Objekt- und Personenerkennung

 

Für die Bildverbesserung unter schwierigen Lichtbedingungen wie z. B. Gegenlichtsituationen bei der Überwachung von Eingangsbereichen und für eine effektive Erkennung von Personen vor hellen Hintergründen sind die neuen eneo Ultra HD Kameras mit Smart BLC ausgestattet. Die Funktion dunkelt überbelichtete Bildbereiche automatisch ab, während unterbelichtete Zonen aufgehellt werden.

 

Für eine Verbesserung der Bildqualität sorgt auch True-WDR, das insbesondere für die Nummernschilderkennung von Fahrzeugen mit eingeschalteten Scheinwerfern nützlich ist. Die Funktion legt zwei verschieden lang belichtete Bilder übereinander und setzt sie zu einem optimierten Bild zusammen. So werden starke Kontraste und Unterschiede in der Helligkeit kompensiert.

 

2D-DNR/3D-DNR reduziert Bildstörungen durch Rauschen mittels digitaler Filterung. 3D-DNR nimmt eine mehrdimensionale digitale Rauschunterdrückung vor und ist hilfreich für die Bildoptimierung von Aufnahme bei Nacht oder an schwach beleuchteten Orten. Die Funktion sorgt nicht nur für eine wirksame Reduktion von unerwünschtem Bildrauschen, sie gleicht auch Bildfehler infolge von Farbvermischungen aus, wobei selbst kleinste fehlerhafte Bildpunkte extrapoliert und entfernt werden.

 

 

Videosicherheit rund um die Uhr

 

Die integrierte IR-Beleuchtung eneo 4K-Kameras IEB-78M3611MAA und IED-68M3611MAA ermöglicht eine effektive Videoüberwachung auch bei Nacht. Im Fall der Bullet-Kamera sorgen 34 LEDs mit einer Wellenlänge von 850nm für eine Reichweite von ca. 30m für eine gute Ausleuchtung des Überwachungsbereichs. Die Dome-Variante IED-68M3611MAA ist mit 28 ebenso leistungsfähigen IR-LEDs ausgestattet.

4. September 2018 | Kategorien: Securityeneo