Swipe to the left

jetrics: Auf der sicheren Seite

jetrics: Auf der sicheren Seite

Die VIDEOR Eigenmarke jetrics verbindet Produkte im VIDEOR Portfolio – herstellerübergreifend und buchstäblich. Seit kurzem führt jetrics auch Netzwerkkabel und Zubehör für verschiedene Sicherheitsanforderungen.


Seit Juli 2017 fallen Kabel, die fest in Gebäuden verlegt sind, unter die europäische Bauproduktenverordnung (BauPVO). Seither müssen fest installierte Kabel zur Erhöhung der Gebäudesicherheit einer der sieben Euro- bzw. Brandschutzklassen des EU-einheitlichen Zertifizierungsrahmens entsprechen. Die Anforderungen für die Einstufung in die jeweilige Euroklasse sind in der harmonisierten Norm hEN 50575:2014 „Starkstromkabel und -Leitungen, Steuer- und Kommunikationskabel – Kabel und Leitungen für allgemeine Anwendungen in Bauwerken in Bezug auf die Anforderungen an das Brandverhalten“ dokumentiert. Das bedeutet: Wer heute Netzwerkkabel in Gebäuden verlegt, muss nicht nur die gewünschte Datenübertragungsrate und damit einhergehende Kategorie des Netzwerkkabels definieren, sondern darüber hinaus die Gebäudegröße und die Gebäudenutzung bei der Produktauswahl einbeziehen.


Netzwerkkabel in unterschiedlichen Euroklassen und Längen


Denn diese Faktoren – Gebäudegröße und Gebäudenutzung – sind entscheidend für die Ermittlung des jeweiligen Sicherheitsbedarfs. Und nach diesem richten sich wiederum die Empfehlungen der Kabelindustrie, welche Euroklasse für welchen Gebäudetyp zu verwenden ist.


Abhängig von den vorgegebenen Brandprüfungen können Kabel die Brandschutzklasse Eca bis B2ca erreichen. Die Brandschutz- bzw. Euroklasse eines Kabels wird in der jeweiligen Leistungserklärung des Herstellers und im CE-Kennzeichen nach BauPVO angegeben.


Bei jetrics Netzwerkkabeln wird die Euroklasse bereits in der Artikelbezeichnung gut erkennbar angezeigt. So entspricht z. B. das Kabel jetcat-7A-B2ca/100 einem Cat.7A-Kabel der Brandschutzklasse B2ca und ist somit für Gebäude mit sehr hohem Sicherheitsbedarf geeignet. Aktuell sind für Gebäude mit niedrigen Sicherheitsanforderungen drei verschiedene Netzwerkkabel der Euroklasse Eca erhältlich.

Für Installationen in Gebäuden mit hohen oder sehr hohen Sicherheitsanforderungen hat jetrics ein 500 m langes Netzwerkkabel der Euroklasse Cca sowie zwei Netzwerkkabel der Euroklasse B2ca von 100 und 500 m Länge im Angebot. Und mit feldkonfektionierbaren Steckern und Verbindern so wie RJ-45 Crimpsteckern mit passendem Prüf- und Crimpwerkzeug ist auch gleich passendes Zubehör erhältlich.


Daneben finden Errichter bei jetrics eine breite Auswahl an Netzteilen, Adaptern und Verbindungskabeln, HDMI-Kabeln, Koax- und Hybridkabeln, RJ45-Steckern und Verbindern sowie Glasfaserzubehör. Das Portfolio, das eine Brücke zwischen den Produkten verschiedener Hersteller im VIDEOR Programm schlägt, antwortet flexibel und schnell auf konkrete Kundenanforderungen und wird kontinuierlich aktualisiert.


Die Tabelle zeigt die jetrics Netzwerkkabel mit allen wichtigen Spezifikationen und den entsprechenden Euroklassen:


Weiterführende Informationen

9. Januar 2018 | Kategorien: Security