Swipe to the right

2N: Der Mix macht‘s

2N: Der Mix macht‘s

Mit konstant hohen Einbruchsraten in Wohnungen wird eine Absicherung und Kommunikation in Mehrfamilienhäusern immer wichtiger. 2N liefert hierfür eine Mischung aus verschiedenen Produkten.


Das Hauptaugenmerk sollte auf die Hauseingangstür und auf Seiteneingänge gelegt werden. Türen müssen permanent geschlossen sein, kein Täter sollte bereits leichtes Spiel beim Zutritt in das Gebäude haben.


Gleichzeitig müssen auch die Bedürfnisse der Bewohner berücksichtigt werden, egal ob jung oder alt – und genau hier setzen die Lösungen von 2N an. Im Regelfall treffen wir neben der „Generation Smartphone“ auch auf Senioren, die erfahrungsgemäß eher Probleme mit der neuen Technik haben. Eine 2N Lösung ist daher eine Mischung aus verschiedenen Produkten.


Elementar: Innensprechstelle 2N Indoor Talk

Jede Wohnung erhält einen 2N Indoor Talk. Der Indoor Talk ist die zentrale Innensprechstelle in jeder Wohnung und fest montiert, er ist dank seiner großen und beleuchteten Buttons auch gut für Senioren zu bedienen. Die Wohnungstürklingel kann ebenfalls direkt angeschlossen werden. Für den Hauseigentümer bedeutet der Indoor Talk eine moderne und kostengünstige Lösung für den Innenbereich.


Mit My2N auch sehen, wer vor der Tür steht


My2N kann Mietern optional angeboten werden. Mit My2N ist der Bewohner in der Lage, auch zu sehen, wer vor der Tür steht. Dabei spielt es keine Rolle, ob er sich zuhause befindet oder unterwegs ist. My2N bietet neben der Videosprachfunktion auch die Möglichkeit, die Tür zu öffnen.


Die Betriebskosten hierfür werden dem Mieter mit den Nebenkosten berechnet. Die Anmeldung eines Smartphones ist mittels QR-Code und 2N Mobile Video App denkbar einfach – auch bei Smartphone-Wechsel muss nicht erst die Hausverwaltung involviert werden. Der Eigentümer händigt zu Beginn dem Mieter einen QR-Code aus.


Tools für Hausverwaltungen: 2N IP Verso und 2N Access Units

Die jeweiligen Türen werden dann entsprechend mit einer IP-Sprechstelle bestückt und die Seiteneingänge können mittels Access Units abgesichert werden. Hausverwaltungen werden den 2N Access Commander zu schätzen wissen. Neben der Funktion der zentralen Verwaltung der Geräte und Benutzer, auch über mehrere Gebäude hinweg, kann der Access Commander auch Daten in Drittsysteme wie z.B. Hausverwaltungsprogramme übermitteln.


Weiterführende Informatione

15. Januar 2019 | Kategorien: Security